2.300 Zuseherplätze bietet unsere ÖBV-Arena bei der IFA 2018 Fistball Women’s World Championship in Linz. Knapp 2 Wochen Aufbauarbeiten waren nötig, um das Schulzentrum Linz-Auhof „WM-fit“ zu machen. 8 LKW-Züge Material wurden alleine für die Zuschauertribünen verbaut, unzählige Kilometer an Kabel für Technik, Internet und TV am Gelände verlegt, 250 Tische und 500 Bänke im Gastrobereich aufgestellt. Eine 24m² große Videowall sorgt dafür, dass ihr keine Spielszene verpasst. Auf 1.600m² wurde im Außenbereich ein WM-Dorf geschaffen mit mehreren Mitmachstationen für Groß und Klein und der Gastrobereich lädt bei hochwertigen Speisen und Getränken zum Verweilen ein.

Nachhaltigkeit steht im Zentrum unseres Veranstaltungskonzepts. Die Wahl auf das Schulzentrum Linz-Auhof ist auch aufgrund der ausgezeichneten Lage getroffen worden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das WM-Gelände ideal erreichbar und am Areal der Universität stehen ausreichend günstige Parkplätze zur Verfügung.

Mit der ÖBV Versicherung haben wir einen idealen Namensgeber für unser Schmuckkästchen gefunden, der längst vom Faustballvirus infiziert wurde. „Ich war begeistert von der Stimmung und dem Ambiente bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren, weshalb für uns klar war, dass wir auch bei der Frauen-WM als Partner dabei sein wollen. Zusätzlich erreichen wir unsere Zielgruppen über Faustball ausgezeichnet. Wir freuen uns auf viele spannende Spiele und wünschen allen Besuchern viel Vergnügen“, so ÖBV-Landesdirektor Manfred Steinberger.

Center Court nach den ersten beiden Aufbautagen