33 | Polen — Italien

Double Elimination 26. Juli 2018 - 15:30

Ergebnisse

MannschaftSätze1234Punkte gesSpielausgang
POL31011111547Sieg
ITA112891342Niederlage

Zusammenfassung

Die erste Überraschung der WM ist perfekt: WM-Neuling Polen schlägt das arrivierte Team aus Italien mit 3:1, bleibt weiter im Rennen um den WM-Titel und hat den sechsten Platz auf jeden Fall sicher.

Polen verlangt Italien im ersten Satz alles ab. Kaum ist das Spiel angepfiffen, führt der Newcomer bereits mit 8:4 und scheint sich bereits auf der Zielgeraden zum Satzgewinn zu befinden. Gerade Agata Józefovic wehrt immer wieder spektakulär ab. Doch die Squadra Azzurra bleibt nervenstark, kämpft sich Punkt für Punkt heran und gleicht nach einem Leinenball von Dominika Frydrych zum 9:9 aus. Polen holt erst noch einen Satzball heraus, das Zuspiel zum Satzgewinn geht aber in die Leine. Stattdessen sind es nun die Italienerinnen die mit 11:10 in Führung liegen und dank eines Ausballs von Frydrych Abschnitt eins gewinnen.
Abschrecken lässt sich Polen davon nicht. Bei ihrer ersten Teilnahme an einem internationalen Turnier beweist die Mannschaft, wie intensiv sie sich vorbereitet hat. Ein 4:6-Rückstand wird zu seinem 8:6 gedreht – und nach einer Auszeit von Italien zum Satzgewinn ausgebaut (11:8).
Und der 1:1-Satzausgleich scheint die Polinnen zu beflügeln. Zwar gleicht Italien einen 4:8-Rückstand aus, dann aber punktet Polen doppelt. Den ersten polnischen Satzball wehrt Marilena Menz mit einem Ass ab, beim zweiten ist es ein zu weites Zuspiel, das dem WM-Neuling die Satzführung bringt – und an der Überraschung schnuppern lässt.
Nervenaufreibend wird es im vierten Durchgang. Polen hat beim Stand von 10:8 bereits zwei Matchbälle, die von Italien nervenstark abgewehrt werden. In der Satzverlängerung geht es dann Schlag auf Schlag: Drei weitere Matchbälle des Außenseiters wehren die Italienerinnen ab, dann sorgt Klaudia Nagler-Skroban mit einem langen Ball Richtung Grundlinie für die Entscheidung (15:13).

Mario Schmidt, Coach (POL): ch kann zu diesem Sieg im Moment noch gar nichts sagen. Wir wären auch mit dem siebten oder achten Platz sehr zufrieden gewesen. Das ist einfach genial, das ist unglaublich, was hier passiert ist. Die Mannschaft spielt seit vier Monaten Faustball, sind eigentlich Volleyballer. Und das ist einfach fantastisch!

Joachim Pertinger (ITA): Wir haben leider in diesem Spiel unerwartete Fehler gemacht, die wir sonst nicht machen. Wir haben umstellen müssen, weil sich unsere Mittelfrau [Gloria Biasion] verletzt hat und dann haben wir alles durchprobiert. Das ist keine Ausrede, die anderen haben sehr gut gekämpft, dass muss ich ihnen Zugute halten. Die Polen haben raffiniert gespielt, da kann man nichts sagen, Kompliment. Es ist bitter wenn man aufgrund von Eigenfehlern so ein Spiel abgibt, weil wir genau wissen, dass wir’s besser können.

Gespielte Sätze
4
4
Service gesamt
44
48
Service Punkte
6
10
Service Fehler
4
2
Rückschlag gesamt
78
72
Rückschlag Punkte
8
0
Rückschlag Fehler
6
8
Abwehr Fehler
20
16
Zuspiel Fehler
4
12

Details

Datum Zeit League
26. Juli 2018 15:30 Double Elimination

Officials

RefereeLinesman 1Linesman 2
Corinna Ahrens-Zehetner (AUT)Gerhard Bieringer (AUT)Karl Prückl (AUT)