46 | Spiel um Bronze | Brasilien – Österreich

Platzierungsspiel 28. Juli 2018 - 16:00

Ergebnisse

MannschaftSätze1234Punkte gesSpielausgang
BRA41111151148Sieg
AUT09514937Niederlage

Zusammenfassung

Brasilien hat die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft der Frauen gewonnen. Im Duell mit Gastgeber Österreich setzte sich die Mannschaft mit 4:0 durch und schaffte damit den Sprung auf das Treppchen.

Ausgeglichen ist die Bilanz der beiden Teams bei dieser WM. In bisher zwei Duelle gab es jeweils einen Sieg für Brasilien und einen für Österreich. Und ausgeglichen geht es in den ersten Satz, in dem beide Teams die Chance auf die Satzführung haben. Brasilien spielt in den entscheidenden Momenten cleverer und holt sich ein 11:9.

Im zweiten Durchgang legt Brasilien dann zunächst vor (3:1). Österreich, nun mit Verena Hieslmair für Teresa Pichler auf der Mittelposition, verliert die Seleção immer mehr aus den Augen. Nach einem Leinenball von Ines Mayer (5:9) wird Teresa Spadinger bis zum Satzende eingewechselt. Sie startet mit einer Angabe unter der Leine, Tatiane Schneider punktet für Brasilien zum 11:5-Satzgewinn.

Auch im dritten Abschnitt sind es zu viele Eigenfehler, die das Gastgeberteam produziert. Brasilien führt bereits 5:3, dann bekommt Captain Rejane Sinhori bei einer Abwehraktion den Ball im Gesicht ab, bleibt am Boden liegen. Nach kurzer Behandlungspause auf dem Feld geht es für sie aber weiter, Österreich geht 6:5 in Führung und baut diese auf 9:7 aus. Nach Auszeit Brasilien ersetzt Giovanna Lucchin in der Abwehr Bianca Süffert. Mit ihr schaffen die Südamerikanerinnen zunächst den Ausgleich, dann punktet Ines Mayer zur 10:9-Führung für Österreich. Nervenstark kontert Isabella Lucchin mit ihrer Angabe zum 10:10. Danach liefern sich Mayer und Lucchin ein beeindruckendes Duell bei der Angabe – bis hin zum 14:14. Die entscheidende Angabe von Ines Mayer bleibt dann in der Leine hängen – Brasilien fehlt nur noch ein Satz zur Bronzemedaille.

Österreich mobilsiert trotzdem noch einmal alle Kräfte, führt im vierten Abschnitt bereits mit 4:1. Nur vier Punkte später ist wieder Brasilien in Führung (5:4), Carina Steindl wird im Angriff für Marlene Hieslmair gebracht. Mit ihr schafft Deutschland eine 8:7-Führung, die von der Seleção mit zwei Punkten aber wieder egalisiert wird. Österreichs Coach bringt noch einmal Marlene Hieslmair und Teresa Pichler, doch auch die können den Punkt von Tatiane Schneider zum 10:8 und zwei Matchbällen Brasilien nicht verhindern. Österreich nimmt Auszeit, Ines Mayer wehrt den ersten Matchball mit einem Punkt bei der wieder eingewechselten Bianca Süffert ab. Die nächste Angabe spielt Tatiane Schneider dann ins Halbfeld – und macht Brasilien zum Bronzemedaillengewinner. Bei der achten Weltmeisterschaft steht Brasilien damit zum achten Mal auf dem Podest.

Isabella Lucchin (BRA): Wir sind glücklich und zufrieden mit der mannschaftlichen Leistung. Wir wollten natürlich mehr.

Verena Hieslmair (AUT): Brasilien hat sehr gut gespielt. Man kann sagen, dass sie auf allen Positionen konstanter waren als wir. Sie haben dann auch in den entscheidenden Momenten die Punkte gemacht. Ich glaube, die Sätze sind alle relativ knapp ausgegangen mit 14:15, 9:11 und so weiter. In den entscheidenden Phasen konnten wir die Punkte dann einfach nicht machen.

Gespielte Sätze
4
4
Service gesamt
41
47
Service Punkte
11
16
Service Fehler
2
10
Rückschlag gesamt
49
48
Rückschlag Punkte
18
7
Rückschlag Fehler
3
6
Abwehr Fehler
3
5
Zuspiel Fehler
5
2

Details

Datum Zeit League
28. Juli 2018 16:00 Platzierungsspiel

Officials

RefereeLinesman 1Linesman 2
Jessica Sitz (GER)Rolf Bühler (SUI)Martin Schmidmeister (SUI)